Punkteregister in flensburg – ein Muss für einen Taxifahrer

Ich habe mich bei einem Unternehmen als Taxifahrer beworben und bekam vom potenziellen Arbeitgeber die Antwort, dass ich nur den gewünschten Job bekommen kann, wenn ich nachweise, dass ich ein gesetzestreuer Fahrer bin. Der einzige Beweis, den er zu akzeptieren bereit war, war die offizielle Auskunft vom Verkehrsamt in Flensburg. Ich wollte mich schon auf den Weg nach Flensburg machen, doch es stellte sich heraus, dass das gar nicht nötig ist, weil die Firma https://www.verkehrsregister-flensburg.de/ bereit war, den ganzen Kram zu erledigen. Dabei versprach sie mir, dass ich nichts abonnieren muss. Vielmehr reichte es, wenn ich ein entsprechendes Formular ausfüllte und alle erforderlichen Daten und Dokumente zur Verfügung stellte. Für die Abwicklung des Ganzen musste ich lediglich eine Gebühr in einer Höhe von 24,99 Euro entrichten. Da die Firma mir versprach, alles innerhalb von 2 Wochen zu erledigen, fand ich das Angebot akzeptabel und nahm es an.

Meine Erfahrungen mit der Vermittlungsfirma

In der ersten Woche machte ich mir keine Sorgen, weil ich wusste, dass das Dokument erst in zwei Wochen kommen sollte. Aber in der zweiten Woche wurde ich nervös, weil ich es zum ersten Mal machte und nicht wusste, ob das Ganze gelingen würde. Doch am 12. Tag wurden meine Zweifel aus der Welt geschafft, weil ich die ersehnte Auskunft im Briefkasten fand. Damit ging ich zum Personalchef des Taxiunternehmens und wurde sofort eingestellt. Daher kann ich die elektronische Bestellung der offiziellen Auskunft jedem empfehlen.