Was sind Katarakte?

Was sind Katarakte?

Ein Katarakt ist ein teilweiser oder vollständiger Verlust der Durchsichtigkeit der Linse im Auge und ist eine übliche Augenkrankheit, die Menschen im Alter beeinträchtigt.

Man kann das menschliche Augen mit einem optischen System wie einer Kamera vergleichen. Bei Ihren Augen tritt Licht vorne durch ein transparentes Fenster, Hornhaut genannt, ins Auge ein, wird dann von der kristallinen Linse im Auge automatisch scharf gestellt, um ein scharfes Bild auf dem Film hinten in Ihrem Auge, der Netzhaut genannt wird, zu werfen.

Die in Ihrem Auge befindliche Linse ist hauptsächlich aus Wasser und Proteinen zusammengesetzt. Wenn wir altern, beginnen diese Proteine miteinander zu verklumpen und bewölken die Linse, dieses Bewölken wird als Katarakt bezeichnet. Daher sollten wir alle als Folge des natürlichen Alters uns darauf einstellen, wenn wir lang genug leben, Katarakte zu erfahren. Über die Hälfte der über Fünfundsechzigjährigen entwickeln einen Katarakt. Als Ergebnis wird das Sehen verschwommen oder trübe, da das Licht nicht mehr durch die bewölkte Linse auf die Rückseite des Auges gelangen kann.

Katarakte können schon bei der Geburt auftreten, dann werden sie angeborener Katarakt genannt. Obwohl sie selten sind, ist es wichtig, sie frühzeitig zu diagnostizieren. Ein bei der Geburt vorhandener Katarakt kann das Auge daran hindern, sehen zu lernen und eine verschlechterte Sicht verursachen, die auch dann weiter besteht, wenn der Katarakt später im Leben behandelt wird. Ein angeborener Katarakt sollte so früh wie möglich nach der Geburt behandelt werden.

Kontaktlinsen

 

You must be logged in to post a comment.